FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


RohnerChem AG, eine Gefahr für Pratteln!

Von SP Pratteln, 19. März 2019

Immer wieder ist die marode RohnerChem AG negativ in den Schlagzeilen. Explosionen, dubiose Finanzgeschäfte und jetzt schon wieder: Wie eine Grundwasseruntersuchung des Kantons ergab, hatte die RohnerChem mehrere Monate lang tausende Liter giftiges Abwasser in den Boden versickern lassen. Als die Firma das Leck entdeckte, hatte sie es zwar repariert, aber es nicht für nötig gehalten, den Kanton oder die Gemeinde über das Unglück zu informieren. Nur durch Zufall wurde öffentlich, dass es dieses Leck gegeben hat. Aus meiner Sicht ist dies ein weiteres Beispiel dafür, was die RohnerChem seit Jahren ist: Intransparent, marode und vor allem gefährlich und dazu steht sie praktisch mitten im Wohngebiet. Die Firma, welche massive Liquidationsprobleme hat (die ARA Pratteln reinigt ihr Abwasser nur noch auf Vorbezahlung, da es zu viele offene Rechnungen gibt) setzt ihren Fokus lieber auf den finanziellen Gewinn in der Chefetage als auf die Sicherheit seiner Mitarbeitenden und der Prattler Bevölkerung. Eines ist glasklar: Sicherheit geht vor. Deshalb ist die einzige korrekte Antwort auf die neusten Ereignisse: Die RohnerChem AG gehört sofort geschlossen!

Tobias Schaub, Co-Präsident SP Pratteln, Landratskandidat.